Monika Mautner, 1. Vorsitzende und Richard Schauer, Baumwart in Aktion
Philipp Prechtel hilft tatkräftig unter Einhaltung der Abstandsregeln
Die Dorfkapelle in Hitzing
Familie Prechtl und der Gartenbauverein Thyrnau wünschen gutes Gedeihen
Die Brüder Prechtl mit ihrer neuen Linde

Die Spätfolgen des Sturmtiefs „Kolle“ im Jahr 2017 sind immer noch spürbar. Als am Unglückstag Manfred Poschinger mit seinem Auto zwischen Thyrnau und Hitzing unterwegs war, wurden Fahrer und Auto von dem gewaltigen Sturm erfasst. Eine der großen Linden an der Anhöhe Hitzing, fielen dem Sturm zum Opfer und auf die Straße, in dem Moment, als Manfred Poschinger diese entlang gefahren war. Dem Tod im Nacken fühlte er, es hätte ihn eine unbeschreibliche Kraft beschützt. Als Dank dafür und als Dank, dass der Familienbetrieb gut läuft, gelobte die Familie Poschinger die Kapelle in Hitzing, die Eigentum der Familie Prechtl ist, zu renovieren. Die Renovierungsarbeiten gehen voran. Einige Freunde der Hitzinger Dorfkapelle und der Familie Poschinger leisten Ihren Beitrag dazu ehrenamtlich. Somit auch der Gartenbauverein. Das Anliegen der Familie Prechtl, wieder eine Linde neben die Kapelle zu setzen, hatte die Vorstandschaft des Gartenbauvereins aktiv werden lassen. Mit vereinten Kräften des Baumwarts, Richard Schauberger, und der 1. Vorsitzenden Monika Mautner, wurden von Seiten des Vereins alle Hebel in Bewegung gesetzt. Am Samstag, dem 8. Mai 2021, war es dann so weit. Die Brüder Prechtl halfen tatkräftig bei der Pflanzung. Iris Prechtl gab Informationen zur Kapelle und Monika Mautner hielt eine kurze Ansprache. Der 2. Bürgermeister Franz Mautner und Familie Steinmüller unterstützten durch ihre Anwesenheit. Die Dorfkapelle entwickelt sich zu einem kleinem Schmuckkästchen, das mit viel Liebe zum Detail restauriert wird. Möge auch die Sommerlinde wachsen und gedeihen und Familie Prechtel, Familie Poschinger und allen Freunden der Dorfkapelle Schatten und Schutz spenden.